Zurück zur Startseite.
Impressum | Kontakt | Newsletter

Chiropraktik | Neuraltherapie | HOT | Eigenblut | Orthomolekulare Therapie | Homöopathie | Phytotherapie | Blutegel

Der Begriff „Homöopathie" stammt aus der griechischen Sprache und kann mit „ähnliches Leiden" übersetzt werden. Damit ist gemeint, dass in der Homöopathie eine Erkrankung mit einer kleinen Menge eines Naturstoffs behandelt wird, die am gesunden Menschen, in größerer Dosis verabreicht, zu ähnlichen Symptomen führt, wie sie für eine bestimmte Erkrankung charakteristisch sind. Diese sogenannte „Ähnlichkeitsregel" (lat. Similia similibus curentur) bildet eines der drei Grundprinzipien der Homöopathie.
In der Homöopathie werden Pflanzen, Mineralien und tierische Produkte z.B. Bienengift (Apis) verwendet.